homepage
Wir geben Lebensqualität zurück.
neurotech® sponsort deutsche Snowboard Nationalmannschaft

neurotech® medizinischer Ausrüster der deutschen Nationalmannschaft Snowboard Samstag, 02. Februar 2008

Seit Anfang 2008 arbeiten neurotech® und die deutsche Nationalmannschaft Snowboard im medizinischen Bereich eng zusammen. So wird einerseits von 40 Jahren Erfahrung im medizintechnischen Bereich und andererseits von Feedback über den Einsatz der Geräte im Extremsportbereich profitiert. Die vorhandenen Synergien werden optimal genutzt und ermöglichen den jungen Fahrern kürzere Rehabilitationszeiten und somit bessere Resultate auf der Piste, im Park und in der Pipe.

„Die Mehrdimensionalität der olympischen Sportart Snowboard, bei der sich die Athleten teils mit großer Geschindigkeit um alle Körperachsen bewegen, passt hervorragend zu unserer Philosophie, auch jüngeren Patienten zu mehr Bewegungsfreiheit zu verhelfen. Gerne unterstützen wir mit unserem medizinischen Know-How die jungen, deutschen Athleten, um sie schneller wieder fit zu machen“ erklärt neurotech® Eventmanager Christian Leitz das Engagement der Firma.

So wird das von neurotech® neu entwickelte und patentierte KneehabTM bereits intensiv bei der Behandlung von Verletzungen der Halfpipemannschaft eingesetzt um den Heilungsprozess zu unterstützen und dem Team so schneller wieder Bestleistungen zu ermöglichen. Der Verlauf der Behandlung ist viel versprechend: “Das KneehabTM fasziniert durch seine einfache Handhabung. Kinderleicht angelegt, mittels übersichtlicher Menüsteuerung das gewünschte Programm eingestellt und los geht’s. Sein geringes Packmaß prädestiniert es als treuen Begleiter zu unseren Trainingslehrgängen und Wettkämpfen weltweit“, so David Selbach, Physiotherapeut der Mannschaft.

Auch Stefan Knirsch, Referent für den Leistungssport des Snowboard Verband Deutschland, zeigt sich begeistert: „Wir sind froh, mit neurotech® einen derart kompetenten und professionellen Partner gefunden zu haben, der uns bei den in dieser Sportart leider nicht zu verhindernden Verletzungen hilft, unseren Sportlern eine bestmögliche Versorgung zur Rehabilitation zu gewährleisten.“