homepage

Was tun bei Knieschmerzen? Das PFS Therapiekonzept

Sie haben Knieschmerzen beim Treppensteigen, Bergablaufen oder bei längerem Sitzen, z. B. bei Kinobesuchen? Dann geht es Ihnen so wie vielen anderen, die an vorderen Knieschmerzen – PFS (medizinisch: Patellofemorales Schmerzsyndrom) – leiden. Bewährt hat sich bei der Behandlung der ausgewogene Einsatz bewährter Verfahren, die den Oberschenkel kräftigen, die Ausdauer fördern, die Dehnbarkeit des Kniegelenks steigern und die Koordinationoptimieren– stimulieren, medialisieren und trainieren.

 

Kneehab PFSElektrostimulation:

Kneehab XP™ stimuliert und kräftigt erstmals ganz gezielt die Oberschenkelmuskulatur, die wesentlich zur Stabilisierung und richtigen Positionierung der Kniescheibe beiträgt. Kneehab XP™ wird von vielen Spitzensportlern bei der Behandlung eingesetzt. 2- bis 3-mal täglich 20 Minuten Stimulieren führt zu einer spürbaren Verbesserung. Mehr Informationen zu Kneehab XP™.

Gonotech PFSAktivbandage:

Gonotech®XP „medialisiert“ die Kniescheibe. Sie sorgt dafür, dass die Kniescheibe genau dort bleibt, wo sie hingehört: im Zentrum des Kniegelenks. Gonotech®XP ist aus hautfreundlichem, luftdurchlässigem Material und lässt sich angenehm den ganzen Tag über tragen. Mehr Informationen zu Gonotech®XP.

Trainingsband PFSHeimübungen:

Mit und ohne Trainingsband. Werden Sie aktiv und trainieren Sie die Muskelgruppen, die beim Gehen, Stehen und Sitzen auf das Kniegelenk einwirken. Zusammenstellung von Übungen als Download.