homepage
Wir geben Lebensqualität zurück.

Schulter-Arm Syndrom / Impingementsyndrom

Unter einem Schulter-Arm-Syndrom versteht man eine mechanisch, anatomische Einengung der im Schulterbereich vorbeiführenden Nerven. Dadurch kommt es neben Bewegungsschmerzen auch zu sensiblen Missempfindungen in Form von Kribbeln (Kribbelparästhesien). Auch Taubheitsgefühl kann bei entsprechenden Bewegungen auftreten. Oftmals ist eine Einengung zwischen Oberarm und Acromion (am seitlichen Ende des Schulterblattes) verantwortlich für die beschriebenen Schmerzen. Ursache kann unter anderem eine Gelenkverkalkung und dadurch entstehende Einengung sein.

Unsere Behandlung bei Schulter-Arm-Syndrom:

Für die Behandlung des Schulter-Arm-Syndroms ist die Elektrische Muskelstimulation (EMS) z.B: mit PolyStim XP® geeignet. Eine weit verbreitete und klinisch geprüfte Therapie, die bei Nackenverspannungen hilft. Der Muskel wird gelockert. Dazu werden auf der Hautoberfläche Elektroden platziert, über die sanfte elektrische Impulse abgegeben werden. Dies führt zu einer leichten Kontraktion des Muskels und dadurch zu einer Lockerung von Verspannungen.

Produkte