homepage
Wir geben Lebensqualität zurück.

Meniskusschäden

Die Menisken sind knorpelige Platten, die auf dem Dach des knöchernen Unterschenkels liegen und dafür sorgen, dass die im Kniegelenk durchgeführte Bewegung reibungsarm und schmerzfrei verläuft. Besonders nach Sportverletzungen kann es vorkommen, dass es zu Meniskusschäden kommt. Die häufigste Meniskusverletzung ist ein Meniskusein- oder abriss. Er kann dadurch zustande kommen, indem das Knie bzw. der Unterschenkel in unnatürlicher Weise verdreht wird. Aber auch ruckartiges Abstoppen in der Laufbewegung kann zu Beschädigungen des Meniskus führen. Beschädigte Menisken führen zu Aufrauhungen im Kniegelenk und dadurch zu schmerzhaften Bewegungseinschränkungen während der Kniebewegung. Weitere Informationen finden Sie unter Meniskusschäden

Unsere Behandlung bei Meniskusschäden:

Zur Behandlung von Meniskusschäden empfiehlt es sich eine Knieführungsbandage wie z.B. die Gonotech® einzusetzen. Die Führungsbandage entlastet das Kniegelenk, lindert den Schmerz, fördert die Beweglichkeit, stärkt die Gehfähigkeit, stoppt den Krankheitsprozess und bringt eine höhere Mobilität. Die positiven Auswirkungen von Knieführungsbandagen sind seit langem bekannt und werden durch wissenschaftliche Studien belegt. Da eine erfolgreiche Therapie meist aus verschiedenen Maßnahmen besteht, hat es sich bewährt neben einer Führungsbandage auch die medizinische Elektrostimulation z.B. durch OmniTens XP® bei Meniskusschäden zu nutzen.

Produkte