homepage
Wir geben Lebensqualität zurück.

Lendenwirbelsäulen-Verkrümmung / Skoliose

Die Lendenwirbelsäule ist ein Teil der Wirbelsäule und erstreckt sich vom Ende der Brustwirbelsäule bis zum Kreuzbein. Die Lendenwirbelsäule besteht aus 5 Wirbeln. Es besteht eine natürliche Krümmung dieses Wirbelsäulenabschnittes, die auch als Lordose bezeichnet wird. Aufgabe dieser Verkrümmung ist, die auf die Wirbelsäule ausgeübten Kräfte abzufedern. Bei Fehlhaltungen kann es zur Verstärkung dieser Lordose und zu Lendenwirbelsäulen-Verkrümmung kommen. Dadurch kann es zu Haltungsschäden, schmerzlichen Beschwerden bei Gang und Stand und nervlichen Beeinträchtigungen kommen, die auch zu Taubheit in den Beinen führen können. Weitere Informationen finden Sie unter Skoliose

Unsere Behandlung bei Lendenwirbelsäulen-Verkrümmung:

Zur Behandlung von Erkrankungen des gesamten Rückens empfiehlt es sich Bandagen wie z.B. Baxolve XP® einzusetzen. Eine Rückenbandage bewirkt eine Reduktion von Schmerzen im Lendenwirbelbereich, indem sie die dortige Muskulatur stabilisiert, stütz und entlastet. Sie hilft den Schmerzmittelverbrauch zu senken und bringt dauerhaft eine höhere Mobilität. Ihre positive Auswirkung ist seit langem bekannt und wird durch wissenschaftliche Studien belegt. Da eine erfolgreiche Therapie meist aus verschiedenen Maßnahmen besteht, hat es sich bewährt neben Rückenbandagen auch die medizinische Elektrostimulation im Lendenwirbelbereich z.B. mit PolyStim XP® zu nutzen.

Produkte