homepage
Wir geben Lebensqualität zurück.

Hüftgelenksarthrose / Coxarthrose

Unter Hüftgelenksarthrose (Coxarthrose) versteht man degenerative Veränderungen des Hüftgelenks aufgrund einer chronischen Fehl- oder Überbelastung. Symptome einer Hüftgelenksarthrose sind zum Teil sehr starke Schmerzen in der Hüfte, meistens bei Bewegungen. Die Diagnose wird durch eine Röntgenaufnahme gestellt. Typische Röntgenzeichen für eine Coxarthrose sind: Gelenkspaltverschmälerung, Osteophyten und Geröllzysten. Nach dem Stadium einer Hüftgelenksarthrose orientiert sich auch die Therapie. So werden beginnende Arthrosen mit schmerzlindernden Medikamenten behandelt. Schwere Coxarthrosen müssen operativ durch den Einsatz einer künstlichen Hüftprothese behandelt werden. Während des Eingriffs können des Weiteren eventuelle Fehlstellungen, die zu der Arthrose führten, gleich mit korrigiert werden. Weitere Informationen finden Sie unter Hüftarthrose

Unsere Behandlung bei Hüftgelenksarthrose:

Für die Behandlung von Hüftgelenksarthrose ist die Elektrische Muskelstimulation (EMS) z.B: mit PolyStim XP® geeignet. Eine weit verbreitete und klinisch geprüfte Therapie, die bei der Wiederherstellung der normalen Muskelfunktion hilft. Die so wichtige Muskulatur wird gezielt stimuliert und gekräftigt. Dazu werden auf der Hautoberfläche Elektroden platziert, über die sanfte elektrische Impulse abgegeben werden. Dies führt zu einer Kontraktion des Muskels und dadurch zur einer Rehabilitation der geschwächten Muskulatur.

Produkte