homepage
Wir geben Lebensqualität zurück.

Bandinstabilität

Unter Bandinstabilität versteht man einen Zustand, bei dem die ein Gelenk führenden Bänder an Festigkeit und Stabilität verlieren und so das Gelenk nicht mehr in notwendiger und sicherer Weise bewegt werden kann. Meistens sind die Bänder des Kniegelenks von Bandinstabilitäten betroffen. Vor allem das innere und äußere Seitenband sind häufig betroffen. Ursache sind Dehnungen, Traumen oder Operationen am Kniegelenk. Bandinstabilitäten führen zu subjektiv empfundenen Bewegungsunsicherheiten in den betroffenen Gelenken sowie manchmal zum seitlichen Abknicken des Gelenks. Dies kann wiederum zu entsprechenden Traumen und sogar Frakturen führen. Therapiert werden sollte eine Bandinstabilität zunächst mit Bandagierungen des entsprechenden Gelenks, um die Stabilität wieder zu erreichen. Bewegungen sollten zunächst nur so durchgeführt werden. In schwierigeren Fällen kann ein operativer Eingriff (Straffung des betroffenen Bandes) notwendig werden. Weitere Informationen finden Sie unter Kniegelenk

Unsere Behandlung bei Bandinstabilität:

Zur Behandlung einer schweren Kniebandinstabilität empfiehlt es sich eine funktionelle Rahmenorthese einzusetzen. Die Rahmenorthese begrenzt die Dehnbarkeit der Bänder und verringert die Verletzungsgefahr. Sie gibt dem Kniegelenk genau das, was es braucht: hohe Stabilität und Tragekomfort sowie ungehinderte Mobilität. Die positiven Auswirkungen von funktionellen Orthesen sind seit langem bekannt und werden durch wissenschaftliche Studien belegt. Da eine erfolgreiche Therapie meist aus verschiedenen Maßnahmen besteht, hat es sich bewährt neben Orthesen auch die medizinische Elektrostimulation nach einer schweren Kniebandinstabilität einzusetzen.

Produkte